Einlaufpläne

Einlaufplan System Line

So entwickeln Sie Ihr ELOS 80 Meerwasseraquarium in 10 Wochen:

(gilt entsprechend für ELOS 76, 120, 120XL, 160 und ELOS 160XL)

 

Woche 1

Befüllen Sie den ELOS Sump Außenfilter und das Aquarium mit Osmosewasser, welches Sie mit einer hochwertigen Meersalzmischung anreichern und stellen Sie (mit Hilfe eines geeichten und temperaturkompensierten Dichtemessers) eine Salinität von 1.023 ppm ein. Schalten Sie die Strömungspumpe ein. Installieren Sie ferner im Filterbecken einen Heizstab und regeln Sie die Wassertemperatur auf 24 Grad Celsius ein. Der Regulierhahn der Reduktionskammer bleibt vollständig geöffnet. Beleuchtung und Eiweißabschäumer bleiben zunächst ausgeschaltet. Der Eiweißabschäumer wird erst in Woche 2 in den Außenfilter eingesetzt.

 

 

Woche 2

Füllen Sie die biologische Filterkammer mit zerschlagenen lebenden Steinen und befüllen Sie die Reduktionskammer mit Korallensand. Setzen Sie die erforderliche Menge lebender Steine in best erhältlicher Qualität in das Aquarium ein (ca. 40kg für ein 200 Lt.-Becken). Diese sollten zuvor 4-5 Tage in sauberem, eingefahrenem Meerwasser gehältert worden sein.

Installieren Sie im Aquarium eine zusätzliche Strömungspumpe. Die starke Wasserbewegung erhöht den Sauerstoffgehalt und erleichtert damit den Schadstoffabbau und hilft den lebenden Steinen abgestorbenes Material abzustoßen. Die Beleuchtung bleibt weiterhin ausgeschaltet. Ergänzen Sie evtl. verdunstetes Wasser durch Osmosewasser. Halten Sie die Salinität bei 1.023 ppm.

 

 

Woche 3

Setzen Sie den Eiweißabschäumer in den Filter ein. Schalten Sie den Eiweißabschäumer ein. Geben Sie etwas (einen kleinen Messlöffel) ELOS SVM Fischfutter in das Aquarium, um die biologischen Stoffwechsel- und Abbauprozesse innerhalb des Aquariensystems in Gang zu setzen. Diese „Fütterung“ des Aquariums ist von nun an täglich durchzuführen.

Geben Sie in das Aquarium die erforderliche Menge ELOS Aqua Uno M Bakterien-/Enzymkomplex (1 Ampulle je 25 Lt. Beckenvolumen). Eine Ampulle entleeren Sie in die mit Korallensand befüllte Reduktionskammer. Von nun an geben Sie einmal wöchentlich (siehe Dosieranleitung) eine Ampulle Aqua Uno M auf je 100 Lt. Aquarienwasser.

Reinigen Sie den mechanischen Filtersack. Reinigen Sie von nun an wöchentlich den Schaumtopf und spätestens einmal monatlich gründlich die innere Kammer des Eiweißabschäumers und den Injektor. Ergänzen Sie evtl. verdunstetes Wasser durch Osmosewasser.

 

 

Woche 4

Geben Sie soviel Korallensand (dieser sollte zuvor gründlich mit Osmosewasser gespült werden) in das Aquarium, dass der Boden etwa zu 2-3cm bedeckt ist.

Denken Sie daran weiterhin alle routinemäßigen Pflegearbeiten durchzuführen ( Fütterung, Bakterienzugabe, Reinigung von Filtersack und Abschäumer, Verdunstungsausgleich).

Setzen Sie in den kommenden Tagen in einem Behälter frisches Meerwasser (siehe oben) für den in Woche 5 erforderlichen Teilwasserwechsel an (bei einem 200 Lt. Aquarium etwa 10-15 Lt.).

 

 

Woche 5

Nun können Sie die Beleuchtung für täglich 4 Stunden einschalten.

Denken Sie daran weiterhin alle routinemäßigen Pflegearbeiten durchzuführen (Fütterung, Bakterienzugabe, Reinigung von Filtersack und Abschäumer, Verdunstungsausgleich).

Reinigen Sie die lebenden Steine durch vorsichtiges Absaugen der Algenbeläge mit einem dünnen Schlauch. Ersetzen Sie 10-15 Lt. Aquarienwasser durch frisches Meerwasser.

Filtern Sie 4 Tage lang über Aktivkohle ELOS Carbon M (Gebrauchsanweisungen beachten – 200 ml bei 200 Lt. Aquarienvolumen). Dann entfernen Sie die Aktivkohle und geben sie in den Hausmüll. Dieser Vorgang sollte von nun an einmal monatlich, während der Nacht, bei ausgeschalteter Beleuchtung wiederholt werden.

 

 

Woche 6

Erhöhen Sie die tägliche Beleuchtungsdauer auf 6 Stunden.

Reinigen Sie die Aquarienscheiben und die lebenden Steine (siehe oben).

Denken Sie daran weiterhin alle routinemäßigen Pflegearbeiten durchzuführen (Fütterung, Bakterienzugabe, Reinigung von Filtersack und Abschäumer, Verdunstungsausgleich).

 

 

Woche 7

Erhöhen Sie die tägliche Beleuchtungsdauer auf 8 Stunden.

Bestimmen Sie mit Hilfe des ELOS Aqua Test KH die Carbonathärte (sollte bei 7-10dKH liegen) und mit Hilfe des ELOS Aqua Test Ca den Calciumwert (sollte bei 400-450 ppm liegen).

Falls erforderlich, verändern Sie diese Parameter durch Zugabe von ELOS KH+ und Expert Calcium.

Denken Sie daran weiterhin alle routinemäßigen Pflegearbeiten durchzuführen (Fütterung, Bakterienzugabe, Reinigung von Filtersack und Abschäumer, Verdunstungsausgleich).

 

 

Woche 8

Die ersten Kalkrotalgen sollten inzwischen zu sehen sein, während die Grünalgen allmählich zurückgehen. Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie 4-10 Schnecken (Astrea) als Algenfresser einsetzen.

Denken Sie daran weiterhin alle routinemäßigen Pflegearbeiten durchzuführen (Fütterung, Bakterienzugabe, Reinigung von Filtersack und Abschäumer, Verdunstungsausgleich, Aktivkohle…).

 

 

Woche 9

Kontrollieren Sie mit den entsprechenden ELOS Wassertests folgende Wasserparameter: Nitrit (NO2), Nitrat (NO3) und Phosphat (PO4). Wenn diese Wasserwerte in Ordnung sind, können Sie einige, kleine Fische (die für ein Korallenaquarium geeignet sind) einsetzen, vorzugsweise Algenfresser.

Sollten die Wasserparameter nicht akzeptabel sein, haben Sie möglicherweise einige Pflegearbeiten vernachlässigt. Deshalb:

Denken Sie daran weiterhin alle routinemäßigen Pflegearbeiten durchzuführen (Fütterung, Bakterienzugabe, Reinigung von Filtersack und Abschäumer, Verdunstungsausgleich).

Setzen Sie in den kommenden Tagen in einem Behälter frisches Meerwasser (siehe oben) für den in Woche 10 erforderlichen Teilwasserwechsel an ( bei einem 200 Lt. Aquarium etwa 10-15 Lt.).

 

 

Woche 10

Ersetzen Sie 10-15 Lt. Aquarienwasser durch frisches Meerwasser.

Filtern Sie wiederum 4 Tage über Aktivkohle wie unter Woche 5 beschrieben und behalten Sie diese Prozedur in einem 4-wöchentlichen Rhythmus bei.

Vergessen Sie nicht den Bakterien-/Enzymkomplex ( Aqua Uno M).

Sind die Grünalgen weitestgehend verschwunden, so können Sie die Beleuchtungsdauer in den nächsten Wochen allmählich auf 9-10 Stunden erhöhen.

Ihr ELOS Meerwasseraquarium ist nun bereit für den Einsatz der ersten niederen Tiere. Setzen Sie in mehreren kleinen Etappen immer nur wenige Tiere ein, so dass das Aquarium etwa 3 Monate nach der Einrichtung komplett besetzt ist. Sobald Korallen eingesetzt werden, können Sie entsprechend den Gebrauchshinweisen mit dem Einsatz unserer Mineralstoffzusätze beginnen. Anfangs sollten Sie mit 1/3 der Normaldosis beginnen. Verabreichen Sie die Mineralstoffe nie zusammen mit einem Teilwasserwechsel.

Verwenden Sie außerdem regelmäßig unserer organischen Zusätze (SvC, Omega und Pro Skimmer) in geringen Mengen.

Denken Sie daran weiterhin alle routinemäßigen Pflegearbeiten durchzuführen (Fütterung, Bakterienzugabe, Reinigung von Filtersack und Abschäumer, Aktivkohle…).

 

 

Hinweis:

In Ihrem ELOS 80 (200 Lt.) können Sie bis zu 20 kleine!!! Fische halten, sowie Korallen, die Ihnen gefallen. Sie können wählen zwischen einem traditionellen, geschlossenen Aquarium mit unserer Abdeckung ELOS Aqua Top mit bis zu 4 Leuchtstofflampen T5 oder einem offenen Aquarium mit einer unserer Hängeleuchten wahlweise T5 oder HID Technik.

Falls Sie Steinkorallen züchten wollen sollten Sie statt der manuellen Zugabe von Extra Calcium einen unserer Calcium- bzw. Aragonitreaktoren einsetzen. Dadurch wird auch die Aufnahme der übrigen Mineralstoffe verbessert. Über das ELOS Biotopus Mess-Regelsystem in Verbindung mit der automatischen Wasserstandskontrolle Osmo Controller können viele wichtige Pflegearbeiten, wie Verdunstungsausgleich, Lichtsteuerung und die Zugabe von Mineralstoffen automatisiert werden.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg mit unseren Produkten.

Besucherzähler

Anzahl Beitragshäufigkeit
1788297

Kontakt

Jürgen Appel

Zierfischcenter Mering

Kirchstraße 12
Mering
D - 86415

Tel.: (+49) 0 82 33 - 3 16 15

Fax.: (+49) 0 82 33 - 3 23 43